19 Leser-Kommentare
Tina Griego | 26.10.2019, 09:57
Armer Zirkusbär
So eine Gemeinheit dem armen Bären gegenüber. Immer im Käfig eingesperrt kein Grün kein Baum immer nur Stress und sicher immer Tritte und Schläge damit er Kunststückchen macht. Und wenn er sich mal wehrt nur noch mehr Tritte. Helft endlich den armen Zirkusbären und verbietet endlich diese armen geschundenen Tiere egal ob Bär oder Pferd im Zirkus. Das ist einfach nur Tierquälerei!!!! Ich hoffe die Tierorganisation zb Peta oder Vier Pfoten können dagegen endlich etwas erreichen und den armen Bären da rausholen. Ich spende gerne dafür dass dem armen Bären geholfen wird. Ich hoffe andere tun das auch.
Silvia | 25.10.2019, 22:30
Gehört verboten
Das ist Tierquälerei, und das gehört verboten. Der Dompteur ist selber schuld und er tut mir auch nicht leid , denn Tiere gehören nicht in den Zirkus. Dem Bär hat das ganze eben nicht gefallen und recht hat er gehabt.
Dachs | 25.10.2019, 21:55
So traurig.
Mein Gott, wann hören diese Tierquälereien endlich auf. Ich hoffe sehr, dass eine Tietschutzorganisation darauf aufmerksam geworden ist, und versucht den Bär freizubekommen, wenn er nicht vorher zu Tode geprügelt wird.
Paul | 25.10.2019, 18:46
Meine Meinung
Ich finde das wild Tiere verboten werden sollen gegen Pferde Hunde etc. Hab ich nichts
Sanwindi | 25.10.2019, 15:56
Abartig
Bär fällt Trainer an ?! - umgekehrt wird ein Schuh draus... oder findet es hier etwa keiner eigenartig wo diese Tierquäler plötzlich einen Elektro shocker herhaben?!! Wenn Kinder missbraucht werden, erkennt jeder das Unrecht. Wenn Tiere dermaßen gequält werden heißt es "gott sei dank beißkorb". Solche Tierquäler gehören angekettet, eingeschlossen und dann in der Wildnis ausgesetzt wo der Bär am längeren Ast sitzt!
Maulkorb ? | 25.10.2019, 14:22
nurlieb
Der Maulkorb ist Tierquälerei und der Zirkus mit der laten Musik und Leuten. Ich hoffte der Bär hätte keinen Maulkorb.
Lina Plattner | 25.10.2019, 12:49
Tierquälerei
Bravo! Hoffentlich hat diese Tierquälerei ein Ende! Sollen selber mit der Scheibtruchn herumfahren. Gallebären, Tanzbären, Zirkusbären usw, unermessliches Tierleid. Von anderen Tieren ganz zu schweigen.
rea | 25.10.2019, 12:30
die
zwei sind doch die unfähigsten Tietrainer die ich je gesehen habe. Der Bär dürfte der gleichen Meinung sein.
Eva D. | 25.10.2019, 12:27
Tiere
sind nicht dafür da, das sie für die Menschen den Hanswurst spielen sollen. Totales Tierverbot im Zirkus.
Franz | 25.10.2019, 12:00
armer Bär
Das Tier hätte den anderen der ihn die Tritte versetzt gleich mitreißen müssen. Das ist einfach nur tierquälerei. Und dann nicht mal einen sicherheitszaun zu den Gästen haben oder irgend eine Absperrung ist schon recht Fahrlässig. Aber man sollte generell sowas abschaffen.... Mit Tieren im Zirkus zu arbeiten.
Gabi | 25.10.2019, 09:59
Bär
mir tut nur der Bär leid. schade dass er die zwei Peiniger nicht fressen konnte. Abre die wären ihm vielleicht eh nur im Magen gelegen mit ihrer ganzen Bosheit. Ein Bär gehört nicht in einen Zirkus-andere Tiere auch nicht. Sollen sich die Menschen selber bemühen und Kunststücke zeigen.
safti | 25.10.2019, 09:51
Tierquälerei
Das ist der Grund warum ich seit Jahrzehnten nicht in den Zirkus gehe auch meine Kinder und Enkelkinder gehen nicht. Tiere gehören nicht in den Zirkus
Yvonne | 25.10.2019, 09:36
kein Kuscheltier
...nicht zum Glück hatte der Bär einen Maulkorb - LEIDER hatte er einen! Ein Bär gehört weder in den Zirkus noch sonst wo eingesperrt. Und die "armen" geschockten Kinder sollen schon sehen dass das eigentlich ein wildes Raubtier und kein Kuscheltier ist.
Einhorn | 25.10.2019, 16:01
Sehe ich auch so
Habe kein Mitleid mit den Zuschauern. Auch nicht mit den kleinen. Jeder Mensch soll erkennen was dabei herauskommt wenn man sich gegenüber seinem Umfeld dermaßen respektlos verhält. Das sind Naturgesetze. Die gelten auch in unserer unnatürlichen Welt!
myopinion | 25.10.2019, 09:34
Verstehe den Bären
Würde auch nicht mit der Schubkarre durch die Manege fahren wollen. Wie der Bär getreten wurde, tut mir in der Seele weh. Er gehört an einen guten Platz, wo er besser behandelt wird.
Barbara | 25.10.2019, 09:01
Tierquälerei
Kein Bär hat einen Schubkarren durch ein Zirkuszelt zu schieben, SONDERN in freier Wildnis zu leben !!!!
Eva D. | 25.10.2019, 12:29
@Barbara
ganz genau meine Meinung.
R.J. | 25.10.2019, 08:59
Sehr schön!
Der Bär hätte sich ein Lunch aus den Beiden machen sollen. So schön die Rache zu sehen. Und Zuschauer sollten bleiben. Die blärenden Kinder würden nie wieder mehr in einen Zirkus gehen - richtig so. Tiere haben im Zirkus nichts verloren - sollen sich die Menschen für sich selbst mehr acts ausdenken. Und der Teddy wurde dann wahrscheinlich noch eingeschläfert... armes Tier...
Catalea | 25.10.2019, 08:40
Bärenattacke in Zirkus
Endlich hat sich eine dieser gequälten und entwürdigten Kreaturen zur Wehr gesetzt und gegen Seine Peiniger erhoben!