7 Leser-Kommentare
Little Richard | 16.02.2019, 22:44
So herzig
Oh mein Gott ist das herzig. Großes Lob an die mensvhliche Jägerin. Man kennt diese leider nur anders. Da könnten sich ihre männlichen Kollegen was abschauen
Hannes | 11.02.2019, 13:41
Mein Herz!!!!
Mein Herz explodiert!!! Das ist doch mal was ganz ganz schönes zur Abwechslung!!!! Bester Beitrag
gerlinde morauf | 11.02.2019, 12:58
jungjägerin?
das beginnt ja in der überschrift schon mit einem widerspruch. was wird wohl aus dem reh werden wenn es größer ist. der jagawirt wird halt wildbretwochen außerhalb der jagdsaison haben. warum man Jägerin wird, bleibt für mich ein rätsel. mit tierliebe und naturschutz hat das ganz sicher nichts zu tun. jetzt kommt dann sicher bald die geschichte, dass sie das liebe Rehkitz vor dem bösen wolf gerettet hat, der sich schon blutrünstig darauf stürzen wollte.
Frau | 11.02.2019, 08:47
Renate
Tut im Herzen gut.
Heinz | 11.02.2019, 08:45
Hoffnung
Die Woche beginnt hervorragend, mit diesem Artikel
Preinsberger | 11.02.2019, 08:03
Jägerlatein
Zur Auswilderung in den Kochtopf freigegeben.
helmar | 11.02.2019, 09:24
Nein, für den nächsten Hunderiss....
Denn das Reh ist den Jagdhund gewöhnt und wird auch vor frei laufenden Hunden nicht flüchten.