13 Leser-Kommentare
van der Miau | 22.02.2018, 03:03
in der Wahlzelle Haxlheben verboten!
Der ironische Solidarhund van-der-Bellens wird allerdings den österreichischen Muslimen nicht so sympathisch sein wie sein Kopftuch-Solidaritätsappell an Christinnen.
Inko Gnito | 21.02.2018, 15:48
Es gibt ihn also doch . . .
. . . einen Roten den ich wählen würde !
Dr. Frankenstein | 21.02.2018, 11:33
Lassi 4 President
Nun ja. Nach dem enormen Wählerschwund muss man sich halt nach Alternativen umsehen. Die Sozis lassen da sowieso nichts unversucht..
fireone | 21.02.2018, 10:19
Nicht nur die deutschen,
auch die österreichischen Sozis müssen aber schon sehr verzweifelt sein, daß sie solche Schnapsideen überhaupt in Bdertracht ziehen.
TantePolly | 21.02.2018, 09:34
Warum nicht.
Sie haben ja auch einige Affen in der Partei.
Ottokar König | 21.02.2018, 09:17
Gleichberechtigung für Mitgeschöpfe
Der erste Schritt für das Umdenken scheint bereits getan. Da die katholische Kirche erst unlängst erkannt hat, dass die Erde rund ist, werden wir auf die Tierehe und die Tierkommunion noch einige Zeit warten müssen.
Max Mustermann | 21.02.2018, 09:11
Tierische Parteimitglieder
Warum haben's kein Schweinderl genommen? Das würde noch besser in die Politik passen.
Heimatland | 21.02.2018, 08:43
Auf den Hund gekommen
Die Schwesterpartei ist eben auch auf den Hund gekommen!
Smrzek | 21.02.2018, 08:37
Säugetier Partei Österreichs
wie wärs mit den Ratten. Da gibts nochmal 2 Millionen und sogar "waschechte " Wiener
Mojo | 21.02.2018, 08:29
For Präsident....
Der Hund muss unbedingt in die Politik, ich sehe schon den nächsten Bundespräsidenten in ihm
Sims | 21.02.2018, 06:56
....und damit...
der einzig Wählbare im Falle einer Kandidatur....
Tierfreund | 21.02.2018, 06:56
Der nächste Wahnsinn
Das arme Hunderl. Ich würde gegen Tierquälerei, Anzeige erheben. Wusste nicht dass man Tiere eine Mitgliedschaft aufzwingen darf.
Schani | 21.02.2018, 09:21
@Tierfreund
Wobei der Hund sehrwohl Mitglied im Bund der Steuerzahler ist. Iron Off/On